Dallmaier

Weiters arbeitet die Uhl Gruppe mit der Produktpalette von Dallmeier. Viele Kunden wollen mehr als ein technisch einwandfreies Produkt.
Neben Qualität,Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit spielen auch Design und Exklusivität eine  wichtige Rolle bei der Entscheidung. Dallmeier ist der erste Hersteller von Videosicherheitstechnik, der diesen Gesichtspunkt
bei der Entwicklung seiner Kameras aufgegriffen und umgesetzt hat. Kameras, die sich nahtlos in jeden Raum einfügen und zum Stil passen.

Mit den DesignCams steht es Ihnen frei: Machen Sie Ihre Kameras auffälliger durch ein edles Design, das ins Auge fällt, oder diskreter durch eine Optik, die sich am
Ambiente der Umgebung orientiert.

Vielfalt. Bei den Dallmeier Design- Cams können Sie aus
unterschiedlichenDesigns* wählen, Ihr eigenes Design erstellen oder anhand der Farbnummer die zu Ihrer Einrichtung passende Farbe aussuchen. Die Techniken, die Dallmeier zur Veredelung der Kameras verwendet, ermöglichen eine Vielzahl von verschiedenen Designs. Somit bestellen Sie eine Kamera, die individuell nach Ihren Wünschen gebaut wird und bereits ab Werk perfekt zu Ihrer Inneneinrichtung passt. Für die optische Gestaltung Ihrer neuen Kamera steht Ihnen die
gesamte Pantone- und RAL-Farbtabelle zur Verfügung. Oder eine ganz
individuelle Gestaltung.

Die Einbindung von Aufzeichnungssystemen in komplexe Netzwerke, Fernkonfiguration, Remote-Control sowie zentrale Alarmaufschaltungen aus dezentralen Aufzeichnungen gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Neben solchen Funktionen sollen dem Benutzer in großen Sicherheitsanlagen sowohl analoge Komponenten (Keyboard, Joystick, Jog Shuttle) als auch digitale Bedienelemente wie grafische Oberflächen oder digitalisierte Lagepläne zur Verfügung stehen, um seine Überwachungsarbeit so effektiv wie möglich zu gestalten und wesentlich zu erleichtern.

 

Mit den Komponenten aus dem Bereich CCTV Network Solutions bietet Dallmeier Produkte und Lösungen die durch ihre hohe Flexibilität und die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten bei Bedienung und Steuerung überzeugen.
Die kostengünstige dezentrale Aufzeichnungslösung ist in verschiedensten Anwendungen bis hin zu Großprojekten einsetzbar.

Die digitalen Videorecorder der DMS-Serie "In Memory of Leonardo" erlauben Realtime-Aufzeichnung und bieten bis zu 24 Kameraeingänge, wobei Audio auf allen Kanälen verfügbar ist. Eine Besonderheit ist die Hybrid-Funktionsweise, d.h. analoge und IP-Geräte können im Verbund betrieben werden. Dadurch hat der Anwender die Möglichkeit, den Recorder schnell und einfach in bereits existierende Systemkonfigurationen zu integrieren.

Mit der DSP-Technologie ("Digital Signal Processing") verfügt die DMS-Reihe "In Memory of Leonardo" über eine investitionssichere Plattform, die auch für zukünftige Updates des Codec-Verfahrens oder sonstige Weiterentwicklungen offen ist. Damit bleiben die Recorder über lange Zeit hochmodern und up-to-date.

Mobotix

Uhl Security arbeitet ausschließlich mit hochwertigen Partnern wie Mobotix Dallmeier. MOBOTIX stellt seit Jahren ausschließlich Megapixel-Kameras her und gilt hier mit einem Marktanteil von über 60% als Weltmarktführer für hochauflösende Videosysteme. höher die Auflösung, desto besser die Detailgenauigkeit des Bildes. In der alten analogen Technik besitzt ein Livebild nicht mehr als 0,4 Megapixel und ein aufgezeichnetes Bild in der Regel 0,1 Megapixel (CIF). Eine MOBOTIX-Kamera mit 3,1 Megapixel zeichnet dagegen rund 30-mal mehr Details auf. Deshalb sind größere
Bildbereiche bis zum 360°-Rundumblick möglich, wodurch die Kameraanzahl und damit die Kosten reduziert werden. Bspw. können vier Spuren einer Tankstelle anstatt mit vier herkömmlichen
Kameras mit einer MOBOTIX-Kamera aufgezeichnet werden.

 

Im dezentralen MOBOTIX-Konzept ist in jede Kamera ein Hochleistungsrechner und bei Bedarf ein digitaler Speicher (SDKarte) zur Langzeit-Aufzeichnung integriert. Der PC dient nur noch zum reinen Anschauen, nicht aber zum Auswerten und Aufzeichnen. Deshalb können MOBOTIX-Kameras auch ohne eingeschalteten PC ereignisgesteuert aufzeichnen und Video mit Ton langfristig
digital speichern. MOBOTIX-Kameras besitzen weder Objektiv noch Bewegungsmotoren. Ohne bewegliche Teile sind sie deshalb so robust, dass sich die Wartung auf ein Minimum reduziert. Der
einzigartige Temperaturbereich von -30° bis +60°C wird ohne Heizung und ohne Lüfter bei nur 3 Watt erreicht. Da zur Aufzeichnung keine PC-Festplatte nötig ist, gibt es im gesamten
Videosystem keine Verschleißteile.

Die MOBOTIX-Video-Lösungen benötigen also deutlich:

• weniger Kameras wegen der besseren Detailgenauigkeit weitwinkliger Bilder durch die Megapixel-Technologie,
• weniger PCs/DVRs, da rund 40 Kameras hochauflösendes Video mit Ton hochperformant auf einem einzigen PC speichern können, bzw. überhaupt keinen PC bei Aufzeichnung in der Kamera mittels digitalen Speichern (USB, SD-Karte),
• weniger Netzwerk-Bandbreite, weil alles in der Kamera selbst verarbeitet wird und so die
hochauflösenden Bilder nicht andauernd zur Auswertung transportiert werden müssen.
mechanischen Schließanlagen verwendet werden.